Lenovo L420 und Windows 8

Die Tage hatte ich mein Laptop auf Windows 8 64 Bit aktualisiert. Dazu habe ich das komplette System neu installiert, d.h. ich habe kein Upgrade von der vorigen Windows 7 Installation gemacht. Gründe hierfür waren, dass zum einen ein Upgrade von Windows 7 Ultimate nach Windows 8 Enterprise nicht möglich ist und zum anderen wollte ich mal wieder eine saubere Installation haben.

Ok, also DVD einlegen und los. Die Installation verlief problemlos und fix und ich hatte in Kürze wieder ein lauffähiges System mit allen Anwendungen die ich zuvor auch genutzt hatte. Kurz darauf bemerkte ich, dass das System ab und zu hing, besonders auffällig wurde dies sobald man Musik hörte, hier unterbrach die Wiedergabe für ein paar Sekunden und gab seltsame Geräusche von sich. Meine erste Vermutung war der Soundkartentreiber, also habe ich mich auf die Suche nach einem aktuelleren Treiber gemacht. Auf der Herstellerseite gab es wirklich eine aktuellere Version, als auf der Website von Lenovo angeboten wurde. Leider brachte dies nicht den gewünschten Effekt und die Musikwiedergabe war noch immer gestört. Hinzu kamen nun auch noch Abstürze des Grafikkartentreibers. Ok, dann auch noch diesen aktualisieren. Auf der Website des Herstellers gab es auch eine aktuellere Version. Dies führte aber auch zu keinem befriedigenden Ergebnis. Also Suchmaschine anschmeißen und auf die Suche begeben.

Fündig wurde ich hier:

http://forums.lenovo.com/t5/L-SL-R-Serien-ThinkPad-Notebooks/Probleme-mit-Lenovo-L420-und-Windows-8/td-p/914681

Die Probleme mit dem Touchpad hatte ich übrigens ebenfalls. Auch hier funktionieren die aktuellsten Treiber von der Herstellerwebsite hervorragend! Es gibt also Leidensgenossen, aber leider keine Lösung. Somit muss ich mich weiter auf die Suche begeben.

Jedes Mal, wenn die Musikwiedergabe hing, ging im Taskmanager  die Auslastung des Prozesses Windows Driver Foundation – Benutzermodus-Treiberframework in die Höhe. Somit interessierte mich, was genau sich dahinter verbirgt, bzw. eher welcher Treiber dies genau ist. Dies kann man ganz gut mit dem ProzessExplorer von Sysinternals herausbekommen. Dieser zeigt einem alle Prozesse und die dafür benötigten DLL-Dateien an.

Also abwarten bis der Fehler erneut auftritt und siehe da im ProzessExplorer war logischer Weise das gleiche Verhalten zu sehen. So richtig schlau wurde ich daraus allerdings immer noch nicht. Denn mir fehlt noch die Information, welcher Treiber sich dahinter verbirgt. In der Auflistung waren hier eine Menge an dlls aufgeführt die alle zu unterschiedlichen Softwareprodukten gehörten. Ein Blick in die sich hinter dem Prozess versteckten Threads brachte schließlich die Lösung. Beim nächsten Auftreten des Problems sah man genau, welche Threads in der Auslastung in die Höhe gingen. Es waren die Threads für das Powermanagement von Lenovo. Da es mich interessiert hat, habe ich einfach mal die dazugehörigen Threads abgeschossen und siehe da die Musik hatte keine Aussetzer mehr. Gleiches Spiel habe ich nach einem Reboot des Systems nochmals durchgeführt, um sicher zu sein, dass es auch wirklich daran liegt. Meine Vermutung wurde bestätigt.

Wie bekommt man diese Powermanagement Treiber wieder herunter?

In der Systemsteuerung kann man diese über die Funktion Programme und Features einfach deinstallieren. Dazu habe ich gleich das ganze Paket Lenovo Settings Dependency Package (Version 1.0.5.6) deinstalliert. Die Treiber für das Powermanagement brachten mir bei der Deinstallation eine Fehlermeldung, somit habe ich diese im Anschluss daran manuell ausgewählt und nochmals versucht zu deinstallieren. Danach waren diese auch vom System deinstalliert. Nach einem Reboot konnte ich bislang keine Probleme mehr feststellen, weder die Musik hatte Aussetzer noch stürzte der Grafikkartentreiber ab.

Somit heißt es abwarten, bis es hier aktuellere Treiber für das Lenovo L420 gibt. Aktuell sind für Windows 8 auch noch nicht alle gewohnten Softwarepakte vorhanden. Ansonsten läuft das System aber nun stabil und die von mir genutzten Lenovo-Apps kann man auch problemlos mit den Bordmitteln von Windows 8 erledigen.

P.S.: Sorry, dass ich keine Screenshots habe, aber ich wollte mein System nicht nochmal verunstalten, jetzt wo es läuft 🙂

leave your comment

Sicherheitsabfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.