Frei-/Gebucht-Zeiten werden bei manchen Mitarbeitern nicht angezeigt

Heute hatte ich ein Problem in Outlook 2010 bei dem im Terminplanungsassistenten die Frei-/Gebucht-Zeiten für manche Kontakte nicht angezeigt wurden. Man erhält stattdessen einen durchgehend schraffierten Streifen, der besagt, dass keine Informationen verfügbar sind. Probiert man dies als anderer Benutzer aus, so sind die Zeiten jedoch sichtbar. Das folgende Bild zeigt, dass für den eingeladenen Benutzer keine Informationen zur Verfügung stehen.

free busy no information

Im Internet findet man viele Ursachen dafür, wie z.B. das OAB löschen oder einen Registrykey setzen, damit die alte Methode zum Einsatz kommt. Die Lösung dafür ist jedoch viel einfacher! Probiert man etwas herum, so stellt man fest, wenn man die Teilnehmer nicht im Termin unter dem An-Feld angibt, sondern im Terminplanungsassistenten (obiges Bild) über den Alias, dann bekommt man auf einmal die Frei-/Gebucht-Zeiten angezeigt. Das Problem muss somit etwas damit zu tun haben, wenn man die Teilnehmer über das An-Feld im Termin hinzufügt.

Der Unterschied zwischen beiden Methoden ist, dass das An-Feld auf die Autovervollständigungs-Liste von Outlook zurückgreift. In früheren Versionen von Outlook gab es öfters einmal den Fall, dass E-Mails an bestimmte Kontakte nicht zugestellt werden konnten, obwohl man mit diesen schon öfters E-Mails geschrieben hatte. Schuld daran war dann die .nk2-Datei, welche man einfach Löschen musste. Seit Outlook 2007 gibt es diese .nk2-Datei allerdings nicht mehr. Letztendlich haben beide Probleme die gleiche Ursache, nur wird dies in Outlook 2010 anders gehandhabt.

Folgende zwei Methoden können dazu verwendet werden, um das Problem zu beheben:

Methode 1: Löschen der Autovervollständigungsliste

Da das Problem durch die Autovervollständigungsliste von Outlook verursacht wird, kann man dieses dadurch beheben, indem man diese einfach löscht. Hierzu muss man die Optionen von Outlook über Datei -> Optionen ->E-Mail öffnen. Unter der Rubrik Nachrichten senden findet man die Schaltfläche AutoVervollständigen-Listen leeren, über die man den Inhalt der Autovervollständigungsliste löschen kann.

delete autocomplete

Nach dem leeren der Autovervollständigungsliste sollte es wieder problemlos möglich sein die Frei-/Gebucht-Zeiten aller Mitarbeiter zu sehen, da alle fehlerhaften und leider auch nicht fehlerhaften Einträge gelöscht wurden. Diese Methode gleicht allerdings eher dem Holzhammer, denn letztendlich sind nicht alle Kontakte davon betroffen und es würde ausreichen bestimmte Kontakte aus der Autovervollständigungsliste zu löschen.

Methode 2: Löschen des Kontakts aus der Autovervollständigungsliste

Wenn man im An-Feld beginnt die E-Mail-Adresse zu schreiben, so werden einem Vorschläge aus der Autovervollständigungsliste angeboten. Über das X direkt neben dem Eintrag kann man diesen aus der Autovervollständigungsliste löschen.

delete contact autocomplete

Ist der Kontakt aus der Autovervollständigung gelöscht, so wird dieser als neuer Eintrag später wieder angelegt und die fehlerhaften Informationen sind dadurch nicht mehr in der Autovervollständigungsliste vorhanden. Fügt man anschließend im Termin den Kontakt der Einladung hinzu, so werden die Frei-/Gebucht-Zeiten wieder korrekt angezeigt.

 

One Response to Frei-/Gebucht-Zeiten werden bei manchen Mitarbeitern nicht angezeigt

  1.  

    Outlookparameter /Cleanfreebusy bewirkt hier manchmal ein Wunder.

leave your comment

Sicherheitsabfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.