Azure AD Connect bringt Fehler 906

Zur Synchronisierung der Anmeldeinformationen zwischen dem lokalen Active Directory und dem Azure Active Directory gibt es mittlerweile einige Tools, aktuell ist Azure AD Connect. In den Anfängen hies das Tool DirSync und war ziemlich einfach gestrickt, mittlerweile steckt hinter Azure AD Connect ein Microsoft Identity Manager mit dem sich ziemlich viel bewerkstelligen lässt. Auch was die Benutzeroberfläche angeht hat sich bei diesem Tool einiges an Benutzerfreundlichkeit getan. Das Tool läuft soweit eigentlich ganz gut, so dass man kaum bemerkt.

Seit letzten Freitag (04.03.2016) erhalte ich jedoch einmal täglich eine Benachrichtigung, dass die letzte erfolgreiche Synchronisierung länger als 24 Stunden in der Vergangenheit liegt. Der Inhalt der E-Mails sieht wie folgt aus:


On Sonntag, 06 März 2016 23:48:15 GMT, Azure Active Directory did not register a synchronization attempt from the Identity synchronization tool in the last 24 hours for XXXXXXXXXXXXXX GmbH [xxxxxxxxx.onmicrosoft.com].

You can troubleshoot this issue by running the Directory Synchronization troubleshooter on the server that has Azure Active Directory identity synchronization tools installed.


In der E-Mail ist ein Link zum Directory Synchronization Troubleshooter enthalten, den man zunächst ausführen sollte, um die Konfiguration zu überprüfen. Dieser liefert leider keine hilfreichen Informationen zu diesem Problem, außer dass seit mehreren Stunden keine Synchronisierung stattgefunden hat.

Schaut man in das Ereignisprotokoll Anwendung des Severs, so findet man folgenden Eintrag mit dem Event ID 906:


Scheduler::SchedulerThreadMain : Encountered error while waiting for signal.
Exception: System.ArgumentOutOfRangeException: Die Zahl muss entweder nicht negativ und kleiner oder gleich dem Int32.MaxValue oder -1 sein.
Parametername: timeout
bei System.Threading.WaitHandle.WaitOne(TimeSpan timeout, Boolean exitContext)
bei Microsoft.MetadirectoryServices.Scheduler.Scheduler.SchedulerThreadMain()


Durch Suchen in der Suchmachine seiner Wahl findet man dann folgenden Beitrag in den O365-Foren. Darin wird zum Schluß als Lösung genannt, dass ein Update von Azure AD Connect auf die aktuellste Version (1.1.110) das Problem beheben sollte. Da vor kurzem erst auf Azure AD Connect aktualisiert wurde, habe ich auf dem Server über Programme und Features die installierte Version geprüft und diese war 1.1.105. Die aktuellste Version kann man unter der URL Download AAD Connect herunterladen und anschließend die bereits installierte Version durch Ausführen der heruntergeladenen Datei aktualisieren. Nachdem die Aktualisierung und der Assistent durchlaufen sind, sollte die Synchronisierung wieder ohne Fehler durchlaufen.

Wer nach der Aktualisierung Einträge bzgl. Probleme bei der Erstellung von Perfmon-Countern erhält, der findet hier Abhilfe. Bei mir musste zum Abschluß allerdings ein Neustart des Servers erfolgen, ansonsten blieb der Fehler bestehen.

 

leave your comment

Sicherheitsabfrage: * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.